Lesen aan Zee: Was ist Aufklärung? (KNaZ und DKGSR)

12. März 2024, 14:00 bis 15:30 Uhr

Gemeinschaftsveranstaltung von KulturNetz aan Zee und der Deutschsprachigen Katholischen Gemeinde Sankt Rafael

Veranstaltungsort: Gemeindesaal der Deutschsprachigen Katholischen Gemeinde Sankt Rafael

„Was ist Aufklärung?” Diese Frage diskutiert der aus Königsberg stammende Philosoph Immanuel Kant in seinem 1784 erschienen Essay „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?”.

Der Begriff Aufklärung bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden. Es galt, Akzeptanz für neu erlangtes Wissen zu schaffen – etwa für jenes, das im Zuge der naturwissenschaftlichen Revolution im 16. und 17. Jahrhundert gewonnen worden war. Seit etwa 1780 bezeichnet der Terminus auch diese geistige und soziale Reformbewegung, ihre Vertreter und das zurückliegende Zeitalter der Aufklärung (Aufklärungszeitalter, Aufklärungszeit) in der Geschichte Europas und Nordamerikas. 

In einer Zeit von „Fake News” und „Alternativen Fakten” ist es sicherlich lohnenswert, sich an die Philosophie der Aufklärung zu erinnern und sich mit ihr zu beschäftigen.

Literaturliste:

Zeitgenössische Literatur

    • Christian Fürchtegott Gellert „Fabeln und Erzählungen”
    • Christian Fürchtegott Gellert „Leben der schwedischen Gräfin G”
    • Johann Christoph Gottsched „Sterbender Cato”
    • Immanuel Kant „Was ist Aufklärung?”
    • Gotthold Ephraim Lessing „Nathan der Weise”
    • Gotthold Ephraim Lessing „Emilia Galotti”
    • Georg Christoph Lichtenberg „Sudelbücher”
    • Moses Mendelssohn  „Über die Frage: was heißt aufklären?”
    • Friedrich Nicolai „Leben und Meinungen des Herrn Magister Sebaldus Nothanker”
    • Friedrich Schiller „Kabale und Liebe”
    • Johann Gottfried Schnabel „Insel Felsenburg”
    • Christoph Martin Wieland „Die Geschichte des Agathon”

Roman/Literatur über die Epoche

    • Angela Steidele „Aufklärung”
    • Hans Pleschinski „Voltaire – Friedrich der Große. Briefwechsel”

Sachbuch

    • Steffen Martus „Aufklärung: Das deutsche 18. Jahrhundert – ein Epochenbild”
    • Philipp Blom „Ein Salon in Paris und das vergessene Erbe der Aufklärung”
    • Johannes Saltzwedel (Herausgeber) „Die Aufklärung: Das Drama der Vernunft vom 18. Jahrhundert bis heute – Ein SPIEGEL-Buch”

Zur Vorbereitung empfiehlt es sich, eines oder mehrere Werke auszusuchen und zu lesen. Je mehr verschiedene Bücher von den Teilnehmern zur Vorbereitung gelesen wurden, desto spannender wird diese Veranstaltung von „Lesen aan Zee“.

Hinweise:

    • Kostenfreie Veranstaltung.
    • Anmeldung erforderlich, maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen.

Veranstaltungsort:

Deutschsprachige Katholische Gemeinde Sankt Rafael
Badhuisweg 35A, 2587 CB Den Haag

Anmeldung:


Zurück zur Veranstaltungsübersicht

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner