Lesen aan Zee „Heinrich Böll – wie aktuell ist sein zeitgeschichtlicher Weitblick heute?“

Am 10. Mai 2022 um 11:00 Uhr

Veranstaltungsort: Brasserie Berlage

Heinrich Böll (1917 – 1985) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Im Jahr 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur, mit dem seine literarische Arbeit gewürdigt wurde, „die durch ihren zeitgeschichtlichen Weitblick in Verbindung mit ihrer von sensiblem Einfühlungsvermögen geprägten Darstellungskunst erneuernd im Bereich der deutschen Literatur gewirkt hat“. In seinen Romanen, Kurzgeschichten, Hörspielen und zahlreichen politischen Essays setzte er sich kritisch mit der jungen Bundesrepublik auseinander.

Wir wollen einige seiner Werke besprechen und darüber diskutieren, wie aktuell sein Werk in heutiger Zeit noch ist.

Literaturliste:

    • Und sagte kein einziges Wort (1953)
    • Ansichten eines Clowns (1963, verfilmt)
    • Gruppenbild mit Dame (1971, verfilmt)
    • Die verlorene Ehre der Katharina Blum  (1974, verfilmt)
    • Fürsorgliche Belagerung (1979)
… und ein paar Novellen
    • Nicht nur zur Weihnachtszeit  (1952, TV-Film)
    • Dr. Murkes gesammelte Schweigen (1958)
    • Ende einer Dienstfahrt (1966)

Zur Vorbereitung empfiehlt es sich, eines oder mehrere der vorgeschlagenen Bücher auszusuchen und zu lesen. Je mehr verschiedene Bücher von den Teilnehmern zur Vorbereitung gelesen wurden, desto spannender wird diese Veranstaltung von „Lesen aan Zee“.

Hinweise:

    • Kostenfreie Veranstaltung.
    • Anmeldung erforderlich, maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen.

Veranstaltungsort:

Brasserie Berlage
Pres. Kennedylaan 1, 2517 JK Den Haag

Anmeldung:

    Vorname*

    Name*

    E-Mail-Adresse*

    Teilnehmerzahl*

    Datenschutzerklärung einsehen.

    * Pflichtfeld





    Zurück zur Veranstaltungsübersicht.